Hochzeit
Taufe
Konfirmation
Trauerfeier
Wiedereintritt
 
Die Heilige Taufe  ist das Eingangstor zum Christsein. Sie ist die Aufnahme in die christliche Kirche und gilt ein Leben lang. Die meisten Menschen erhalten ihre Taufe im Säuglingsalter. Martin Luther sagt von der Heiligen Taufe: "Sie wirkt Vergebung der Sünden, erlöst von Tod und Teufel und gibt die ewige Seligkeit allen, die es glauben."

Christliche Eltern lassen ihr Kind taufen, weil sie diese Zusage und diesen Segen Gottes für ihr Kind wollen. In der Taufordnung heißt es: "In der Taufe nimmt Gott dies Kind als sein Kind an, befreit es von der Macht des Bösen und schenkt ihm ewiges Heil. Er will, daß wir dieses Geschenk im Glauben ergreifen und festhalten. Dabei ist das Kind auf die Hilfe seiner Eltern und Paten angewiesen".

Wird den Kindern durch die Säuglingstaufe die eigene Entscheidung für den christlichen Glauben abgenommen bzw. vorenthalten? Nein! Bei der Konfirmation bekräftigen die Kinder die Entscheidung ihrer Eltern mit ihrem eigenen Ja. Hier geht es um die eigene Entscheidung.

St. Johannis Taufstein

Viele entscheiden sich andererseits erst als Erwachsene für die Taufe. Der Erwachsenentaufe gehen Gespräche mit dem Pastor voraus. Dabei geht es um die Vermittlung christlicher Glaubensinhalte.

Drei Arten gibt es bei uns in St. Johannis, eine Taufe durchzuführen:

  1. im sonntäglichen Gottesdienst
  2. als Taufgottesdienst mit ggf. mehreren Täuflingen im Anschluß an den
    sonntäglichen Gottesdienst
  3. als Taufgottesdienst mit ggf. mehreren Täuflingen am Sonnabend um 12:00 Uhr

Der Taufe geht ein Gespräch mit dem Taufpastor voraus. Hier werden die
Bedeutung der Taufe, ihr Ablauf, der Taufspruch für das Kind und die Lieder
für den Taufgottesdienst besprochen. Zwecks Terminabsprache wenden Sie sich bitte an unser Kirchenbüro.